Verwendung von Cookies

Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Um Ihnen eine angenehme Erfahrung zu bieten, nutzen wir Cookies, um Ihre User-Experience zu verbessern und statistische Daten zur Optimierung der Website-Funktionen zu erheben. Stimmen Sie bitte dem Einsatz von Cookies zu, um unsere Website uneingeschränkt nutzen zu können. Weitere Informationen zu den von uns eingesetzten Cookies entnehmen Sie bitte unserer Datenschutz-Richtlinie.

11:30 UHR - Teleshopping

LIVE-TV

15:00 UHR - Joyce Meyer Ministries: Das Leben genießen

rheinmain Wirtschaft Der 3. Corona-Krisentalk

Erstausstrahlung am: 22.06.2020 - Moderator/in: Anke Seeling

Der dritte Corona-Krisentalk beginnt gleich mit einer positiven Nachricht: Die Fashion Week kommt von Berlin nach Frankfurt! Diese Neuigkeit bietet, nach den Einbußen durch die Corona-Pandemie in diesem Jahr, einen Schub für Hotellerie, Gastronomie und Einzelhandel. Generell wird die gesamte Stadt Frankfurt, als zentraler Verkehrsknotenpunkt ein idealer Standort für die Fashion Week, in Zukunft sehr davon profitieren. Die Talkrunde findet dieses Mal im HOLM – dem House of Logistics and Mobility – in unmittelbarer Nähe des Frankfurter Flughafens statt. Mit ihren Gästen Stefanie Berk (Vorstand Deutsche Bahn für den Bereich Kommunikation und Marketing), Markus Frank (Stadtrat und Wirtschaftsdezernent der Stadt Frankfurt am Main), Thomas Feda (Geschäftsführer Tourismus und Congress GmbH) und Dr. Markus Kleiner (Leiter Unternehmensentwicklung bei der Fraport AG) spricht Moderatorin Anke Seeling unter anderem über Reisemaßnahmen am Flughafen und bei der Deutschen Bahn. Inzwischen wurden die Reisewarnungen für viele EU-Länder aufgehoben und die ersten Urlauber sind nach Mallorca gestartet. Doch welche Auswirkungen wird die Pandemie in diesem Sommer für Urlauber noch mit sich bringen und welche Alternative bietet Deutschland als Urlaubsland? Wie bereiten sich Fraport, Deutsche Bahn sowie die Tourismusbranche auf diese neue Situation vor? Inwiefern wird sich das Reiseverhalten für den Luft- und Bahnverkehr durch Corona generell ändern und welche Chancen ergeben sich daraus? Wie wird es mit Events und Kongressen nach dem Verbot für Großveranstaltungen bis Ende Oktober weitergehen? Wie sehr hat die Digitalisierung in der Krise geholfen? Wird Videotelefonie ein fester Bestandteil für Verabredungen und Meetings bleiben oder kehren wir zu einer Face-to-Face-Kommunikation zurück?