Verwendung von Cookies

Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Um Ihnen eine angenehme Erfahrung zu bieten, nutzen wir Cookies, um Ihre User-Experience zu verbessern und statistische Daten zur Optimierung der Website-Funktionen zu erheben. Stimmen Sie bitte dem Einsatz von Cookies zu, um unsere Website uneingeschränkt nutzen zu können. Weitere Informationen zu den von uns eingesetzten Cookies entnehmen Sie bitte unserer Datenschutz-Richtlinie.

11:30 UHR - Teleshopping

LIVE-TV

15:00 UHR - Joyce Meyer Ministries: Das Leben genießen

Beitrag Video

Talk mit Verena Maria Kitz rheinmain IM BLICK vom 06.09.2021

Erstausstrahlung am: 06.09.2021 - Moderator/in: Michaela Albert

Menschen trauern unterschiedlich. Manche begreifen sofort, dass der geliebte Mensch gestorben ist, andere brauchen dafür Wochen. Auch wie intensiv die Trauer ist und wie lange sie dauert, unterscheidet sich stark. Dabei spielt es nicht nur eine Rolle, ob jemand unerwartet oder sehr jung gestorben ist. Sondern auch ob der Trauernde erwachsen oder noch ein Kind ist. Tod und Trauer sind Themen, die vielen Angst machen, über die selten offen gesprochen wird. Um so wichtiger ist es zu wissen, wo man sich im Notfall Hilfe holen kann. Mit genau dieser Frage beschäftigt sich das neue gegründete Frankfurter Netzwerk für trauernde Kinder, Jugendliche und Eltern. Eine der Initiatorinnen ist Verena Maria Kitz, Leiterin des Zentrums für Trauerseelsorge im Bistum Limburg.