Verwendung von Cookies

Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Um Ihnen eine angenehme Erfahrung zu bieten, nutzen wir Cookies, um Ihre User-Experience zu verbessern und statistische Daten zur Optimierung der Website-Funktionen zu erheben. Stimmen Sie bitte dem Einsatz von Cookies zu, um unsere Website uneingeschränkt nutzen zu können. Weitere Informationen zu den von uns eingesetzten Cookies entnehmen Sie bitte unserer Datenschutz-Richtlinie.

11:00 UHR - Ihr Leben zählt

LIVE-TV

11:30 UHR - Teleshopping

Beitrag Video

Talk mit Prof. Dr. Stefan Timmermanns rheinmain IM BLICK vom 17.05.2022

Erstausstrahlung am: 17.05.2022 - Bericht: Michaela Albert

Heute ist der Internationale Tag gegen Homo-, Bi-, Inter-, Trans- und Asexuellenfeindlichkeit, kurz IDAHOBITA. Der Aktionstag wird jährlich am 17. Mai begangen, auf die Diskriminierung von Menschen hinzuweisen, die in ihrer sexuellen Orientierung oder Geschlechtsidentität von der Heteronormativität abweichen. Zurück geht der Tag auf den 17. Mai 1990, an dem die WHO Homosexualität aus dem Diagnoseschlüssel für Krankheiten strich. In Erinnerung an dieses Ereignis gibt es seit 2005 jährlich Aktionen, die für Solidarität mit und für Menschenrechte von Personen, die lesbisch, homo- bzw. bisexuell lieben, sich als transident oder intergeschlechtlich identifizieren, werben. Dr. Stefan Timmermanns, Professor für Sexualpädagogik und Diversität in der Sozialen Arbeit an der Frankfurt University of Applied Sciences, hat anlässlich des heutigen IDAHOBITAS Alarm geschlagen und auf die Ergebnisse der unter seiner Leitung durchgeführten Studie „Wie geht’s Euch?“ hingewiesen.