Verwendung von Cookies

Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Um Ihnen eine angenehme Erfahrung zu bieten, nutzen wir Cookies, um Ihre User-Experience zu verbessern und statistische Daten zur Optimierung der Website-Funktionen zu erheben. Stimmen Sie bitte dem Einsatz von Cookies zu, um unsere Website uneingeschränkt nutzen zu können. Weitere Informationen zu den von uns eingesetzten Cookies entnehmen Sie bitte unserer Datenschutz-Richtlinie.

11:30 UHR - Teleshopping

LIVE-TV

15:00 UHR - Joyce Meyer Ministries: Das Leben genießen

Beitrag Video

Talk mit Omar Shehata rheinmain IM BLICK vom 06.05.2022

Erstausstrahlung am: 06.05.2022 - Bericht: Michaela Albert

Wir schauen zurück: In der Nacht zum 19. Juli 2020 kam es zu Ausschreitungen auf dem Opernplatz in Frankfurt; zu einer Schlägerei zwischen knapp 30 Personen, die in den Tagen darauf bundesweit Aufmerksamkeit fand. Auch, weil sich die bis zu 800 Anwesenden mit den Angreifern solidarisierten und die eingreifende Polizei mit Flaschen bewarfen. Daraufhin ordnete die Stadt ein befristetes nächtliches Aufenthaltsverbot an Wochenenden für einen Teil des Opernplatzes an. Vor einigen Wochen dann kam es an einem Abend gleich zu mehreren Angriffen auf Mitglieder der queeren Szene in Frankfurt. Kein Einzelfall. Aber wie kann man das nächtliche Frankfurt sicherer machen und solche Angriffe und Ausschreitungen verhindern. Mit dieser Frage beschäftigt sich auch Omar Shehata, SPD-Stadtverordneter und wissenschaftlicher Mitarbeiter der Johannes Gutenberg-Universität in Mainz. Für ihn könnten kontrollierte Veranstaltungen eine Lösung sein.