Verwendung von Cookies

Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Um Ihnen eine angenehme Erfahrung zu bieten, nutzen wir Cookies, um Ihre User-Experience zu verbessern und statistische Daten zur Optimierung der Website-Funktionen zu erheben. Stimmen Sie bitte dem Einsatz von Cookies zu, um unsere Website uneingeschränkt nutzen zu können. Weitere Informationen zu den von uns eingesetzten Cookies entnehmen Sie bitte unserer Datenschutz-Richtlinie.

11:30 UHR - Teleshopping

LIVE-TV

15:00 UHR - Joyce Meyer Ministries: Das Leben genießen

Beitrag Video

Talk mit Dr. Tanja Hantke rheinmain IM BLICK vom 25.01.2022

Erstausstrahlung am: 25.01.2022 - Bericht: Michaela Albert

Je älter Kinder werden, desto geringer ist der Einfluss der Eltern auf das Ernährungsverhalten und desto ausgeprägter sind die persönlichen Vorlieben. Die außer Haus verbrachte Zeit wird mehr. Und, die Einstellung zum Essen wird stärker vom Umfeld sowie von der Meinung der Freunde geprägt und wechselt rasch. Dennoch ist das Thema Ernährung für die junge Generation ein wichtiges Thema. Abgesehen vom Wunsch einen perfekten Körper zu haben, der oftmals auch durch die sozialen Medien verstärkt wird, legen junge Menschen auch immer mehr Wert auf eine nachhaltigere Ernährung. So waren im Jahr 2021 rund 20,5 Prozent der Vegetarier 20 bis 29 Jahre alt. In der deutschen Bevölkerung ab 14 Jahren lag dieser Anteil bei rund 13,4 Prozent. Eine Studie der vivida bkk und der Stiftung „Die Gesundarbeiter“ zeigt, dass 14- bis 34-Jährige nicht nur weniger Fleisch und Wurst essen, sondern auch ganz bewusst immer weniger Milch und Eier verzehren. Über weitere Ergebnisse der Studie berichtet Dr. Tanja Hantke. Sie ist Gesundheitsexpertin der vivida bkk und Leiterin der Studie „Zukunft Gesundheit 2021 - Jungen Bundesbürgern auf den Puls gefühlt“.