Verwendung von Cookies

Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Um Ihnen eine angenehme Erfahrung zu bieten, nutzen wir Cookies, um Ihre User-Experience zu verbessern und statistische Daten zur Optimierung der Website-Funktionen zu erheben. Stimmen Sie bitte dem Einsatz von Cookies zu, um unsere Website uneingeschränkt nutzen zu können. Weitere Informationen zu den von uns eingesetzten Cookies entnehmen Sie bitte unserer Datenschutz-Richtlinie.

11:30 UHR - Teleshopping

LIVE-TV

15:00 UHR - Joyce Meyer Ministries: Das Leben genießen

Beitrag Video

Talk mit Dr. Harald Farnik rheinmain IM BLICK vom 27.01.2022

Erstausstrahlung am: 27.01.2022 - Bericht: Michaela Albert

Das Robert-Koch Institut meldet täglich neue Höchstwerte. So lag die Zahl der Corona-Neuinfektionen heute erstmals bei mehr als 200.000 Ansteckungen. Die Sieben-Tage-Inzidenz überschreitet damit den Wert von 1000 und liegt nun bei 1017,4. In Hessen ist die Inzidenz noch höher, stieg von 1093 am Vortag auf 1202, wobei Offenbach die Liste der Städte und Landkreise mit einer Inzidenz über 2000 anführt. Immerhin, Omikron verursacht weniger oft schwere Verläufe, zumindest bei denjenigen, die geimpft oder geboostert sind. Aber, die die Hospitalisierungsrate steigt weiter, liegt aktuell in Hessen bei 4,54. Vor einer Woche lag sie noch bei rund 3,8. Wie aber sieht es in hessischen Arztpraxen aus? Wird dort noch getestet und geimpft? Das weiß unser „rheinmain IM BLICK“-Arzt Dr. Harald Farnik, Internist und Infektiologe in Mörfelden-Walldorf.