schließen

Social bookmarks

Facebook Twitter Mister Wong digg del.icio.us yahoo YiGG

Embed-Code

Größe
x pixels
Other

Permalink

Medium weiterempfehlen

E-Mail-Adresse: Nachricht:

Videos

Wahlkampfauftakt der hessischen Grünen in Frankfurt mit Jürgen Trittin

  • von: Michael.Heide
  • hochgeladen: 23.08.2013
  • Aufrufe: 77
  • Bewertung: 0 Bewertung: 0 Bewertung: 0 Bewertung: 0 Bewertung: 0 (0 Rating)
/media/flashcomm?action=mediaview&context=normal&id=2211
Beschreibung:

Wahlkampfauftakt der hessischen Grünen gestern Abend in Frankfurt: „Hessen wechselt" -- lautet dabei die Parole, die sich die Umweltpartei für die Landtagswahl am 22. September auf die Fahnen geschrieben hat. Und auch der extra zur moralischen Unterstützung angereiste Fraktionschef der Grünen im Bundestag, Jürgen Trittin, hat gestern noch mal deutlich gemacht, warum er findet, dass schwarz-gelb weder für Hessen noch für die Bundesrepublik weiterhin tragbar ist. Einzug der Gladiatoren beim Wahlkampfauftakt der hessischen Grünen im Casino der Frankfurter Stadtwerke: Alles, was in der Landespartei Rang und Namen hat, war auch gekommen -- Neben den beiden Spitzenkandidaten Tarek Al-Wazir und Angela Dorn etwa auch die beiden Bundestagsabgeordneten Priska Hinz und Omid Nuoripour, und schließlich der eigentliche Star des Abends: Der Fraktionschef der Grünen im Bundestag, Jürgen Trittin, der sich in seiner flammenden Rede kämpferisch gab und die Hessen schon mal auf den Wechsel einstimmte. Begeisterung, Jubel, und reihenweise Menschen mit Pappschildern und der Aufschrift „Hessen wechselt". „15 Jahre Schwarz-Gelb in Hessen sind genug", findet auch Tarek Al-Wazir. Und wird dabei nicht müde, auf die seiner Ansicht nach katastrophalen Fehlleistungen der schwarz-gelben Landesregierung in den vergangenen Jahren hinzuweisen. Sei es in der Bildungspolitik, beim Flughafenausbau oder, in besonderer Weise -- bei der Energiewende. Denn die sei in ihrer jetzigen Form nichts weiter als ein mieser Versuch, die Menschen hinters Licht zu führen. Am meisten sein Fett weg bekam erwartungsgemäß Hessens Wirtschafts- und Verkehrsminister Florian Rentsch -- für die Grünen ist der FDP-Mann mit seiner Politik einfach so was wie ein „No Go". Quintessenz: Die schwarz-gelbe Landesregierung sei nicht nur selbstherrlich und anmaßend, sondern vor allem auch amtsmüde, blutleer und ideenlos. Deshalb müsse der Wechsel jetzt einfach her, komme was wolle. Die wichtigste Aufgabe seiner Partei in den Wochen bis zur Wahl, so Al-Wazir, sei es nun, das zweifelsfrei vorhandene grüne Wählerpotential auch zu mobilisieren: Dann stehe einer rot-grünen Mehrheit und einem Wechsel im Land nichts mehr im Wege.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Video CMS powered by ViMP (Ultimate) © 2017, 2016, 2015, 2014, 2013, 2012, 2011, 2010